veganmarathon

aus dem laufalltag eines turtlerunners


Hinterlasse einen Kommentar

Noch 7 Stunden!

Dann geht’s los! Um 17.45 Uhr ist Startschuss für den 10-Kilometer-Vollmondlauf in Bad Schussenried. Die Vorfreude und Nervosität steigt minütlich. War eben noch schnell in der Ölmühle meines Vertrauens (ha, wer kann das schon von sich behaupten?) und habe mich mit frischem Kokosmus und Mandelmus eingedeckt.

Essensplan am heutigen Racing Day:

Frühstück: Bananen-Schoko-Smoothie
Mittag: Bananen-Pancakes mit Rohkost-Mandelmus
Vor dem Lauf: Energiepudding à la Brendan Brazier mit – wer hätte es gedacht – Banane, Datteln, Kakao und mehr
Nach dem Lauf: Datteln, getrocknete Mango und zur Abwechslung Banane

Und was dann noch kommt entscheidet mein Appetit, der mit Sicherheit riesengroß sein wird. Ausgerüstet bin ich proviantmäßig  so, dass ich notfalls auch eine Marathon-Strecke laufen könnte. Meine größte Sorge: mitten auf der Strecke vor Hunger umzukippen. Das wird mir nicht passieren!

Rohkostschatz!

 

Advertisements