veganmarathon

aus dem laufalltag eines turtlerunners


Ein Kommentar

der alltag hat mich wieder

so… der urlaub für diesen sommer wäre somit auch erledigt. mein letztes urlaubswochenende hat begonnen und ich hab die letzten tage genutzt, um es noch so richtig zu genießen – und natürlich auch zu laufen.

war übrigens gar nicht mal so schlecht. habe eine strecke von gut 1 km am stück geschafft, ohne zu kollabieren und ohne vor schmerzen zusammenzubrechen. busfahrer hat mich auch keiner aufgelesen… so schlimm kann es also nicht gewesen sein 😉

ansonsten hab ich es mir gut gehen lassen, etwas über makrobiotische kost nachgedacht und gelesen und mir überlegt, dass ich gerne einer von alicia silverstone’s superheroes werden würde. aber ich glaube, so weit bin ich noch nicht. habe mir aber immerhin schonmal die superhero-rezepte rausgeschrieben, die ich ohne große überwindung essen würde ^^

ich liebe ihr buch, denn es macht mich irgendwie zufrieden darin zu lesen. keine ahnung warum.

jedenfalls habe ich wieder gekocht (und auch kochen lassen). und wenn hier schon nicht viel text ist, dann wenigstens ein paar bunte bilder, die euch – vielleicht – das wasser im munde zusammenlaufen lassen („laufen“ ist eindeutig mein lieblingsthema, gleich nach essen).

Advertisements