veganmarathon

aus dem laufalltag eines turtlerunners

Schnell im Schnee

3 Kommentare

Haha, ja schön wär’s! Aber schnell ist ja auch relativ.

Ich wollte mich heute schlicht und einfach FÜR das Laufen im Schnee aussprechen. Letztes Jahr verbrachte ich den Winter auf der Couch und dem Spinnigbike. Ich hatte nicht mal Winterstiefel und ich verabscheute den Winter. Der einzige Versuch auf Schnee & Eis zu laufen endete damit, dass mich mein Mann nach 2 Kilometern mit dem Auto abholen musste. Ich hatte grässliche Ohrenschmerzen bekommen und der Boden war so rutschig, dass ich keinen Schritt mehr vorwärts oder rückwärts kam. Es lebe der Handy-Empfang!

Dieses Jahr bin ich gut ausgerüstet und entdecke den Spaß am Laufen im kalten Weiß. Heute zum Beispiel auf gefrorenem Schotterweg mit einer feinen Schicht Pulverschnee oben drauf. Es war der helle Wahnsinn! Im wahrsten Sinne des Wortes – alleine das herrliche Knirschgeräusch beim Laufen!

Ich lief über festgefahrene Traktor-Spuren und wenn das nicht mindestens den 4-fachen Trainingseffekt hat, dann weiß ich auch nicht mehr. Es ist, Tatsache, extrem anstrengend und ich komme so langsam vorwärts wie zu meinen Anfangszeiten, aber ich laufe. Im Schnee. Auf Eis. Ich laufe. Hurra!

Musste gleich ein Beweisvideo aufnehmen, wer mag besucht mich auf youtube, dauert nur 35 sec. und ihr hört den Schnee unter meinen Schuhen knirschen. Herrlich!

Advertisements

Autor: Judith Riemer

Ehemals diätgeschädigte Jo-Jo-Expertin mit einer riesigen Abneigung gegen Sport und Bewegung aller Art. Der Schrecken aller Turnlehrer und zuverlässige Einnahmequelle der Diätindustrie. Bis sich 2012 über Nacht alles änderte. Ein Bild im Traum und die Reise begann. Ich begann zu laufen, stellte meine Ernährung um und verlor im Laufe der Zeit rund 30 Kilo Übergewicht. Erfahrungsgemäß gehe ich als eine der letzten Läuferinnen ins Ziel, was mir den Spitznamen "Turtlerunner" einbrachte. Nach wie vor bin ich untalentiert in Sachen Sport, aber inzwischen liebe ich es, mich zu bewegen. Und weil du das auch kannst, schreibe ich hier und helfe dir, wo ich kann.

3 Kommentare zu “Schnell im Schnee

  1. Läufe im Schnee sind wirklich eine der schönsten! Dieses Gefühl und die Umgebung. Traumhaft.
    Toll, dass du dich getraut hast.

    Und ja natürlich ist die Ausrüstung im Winter mit das entscheidende. Mit Sommerschuhen und ohne Stirnband würde ich auch nicht im Schnee laufen gehen.

    • Es werden noch viele Schneeläufe folgen 🙂 Ich wohne auf über 800 Höhenmeter, da wird man den Winter nicht so schnell los. Heut stürmt es, leichter Schneefall und dazu knapp 0 Grad. Bin gespannt, wird sicher nett! 😉

  2. Das klingt toll. Ich hab mich diese Woche noch nicht getraut, hab dafuer aber viel anderes wie Wassergymnastik und Faszientraining ausprobiert. Heut geh ich aber noch, erstmak Fruehstueck verdauuen und dann gehts los:-)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s