veganmarathon

aus dem laufalltag eines turtlerunners

Tag 84 Nudelparty :)

Hinterlasse einen Kommentar

Tag 84 Samstag, 23. Juni 2012

Gestern nachmittag konnte ich mir noch meine Ergebnisse der Diagnostik abholen, da ich in meiner Euphorie, den Laktattest überlebt zu haben, glatt den Pulsgurt des Diagnostikzentrums entführt habe – den brachte ich zurück und holte mir direkt meine neuen Trainingsanweisungen.

Zusammenfassung:

  • Puls zwischen 116 – 152 ist – unbedingt einhalten (ab 152 bin ich schon im anaeroben Bereich – also quasi nach dem Aufstehen)
  • Joggen nur noch max. 1 x pro Woche und auch das nur noch max. 30 Minuten
  • 3 x pro Woche walken im o.g. Pulsbereich und zusätzlich 1 x Spinning oder Schwimmen
  • diese Art des Trainings trainiert den Fettstoffwechsel
  • erst ab ca. August kann ich wieder vermehrt Laufeinheiten einbauen
  • Kilos abwerfen wäre sinnvoll – sonst wird es nix mit dem Viertelmarathon im Oktober

Zum letzten Punkt kam dann noch die Empfehlung nicht so viel Kohlenhydrate zu futtern. Tjaaaaaa…….. ich überlege gerade. Kohlenhydrate sind so ziemlich überall drin. Und jetzt jeden Abend nur noch Tofu & Salat zu futtern, ist auch nicht unbedingt meine Sache. Falls also wer eine sinnvolle Idee hat, wie ich das auf vegane, sattmachende und gut schmeckende Art und Weise bewerkstelligen könnte, bitte gerne Infos an mich.

Auf diese Empfehlung hin hab ich mir heute auf dem Grillfest einen lecker Nudelteller gegönnt (eigentlich sogar zwei, aber das bleibt unter uns). Denn ich habe einen Thai-Nudelsalat mit Mango und Cashewnüssen gemacht. Und eine Kollegin von mir hat extra für mich einen Spaghetti-Salat mit Bio-Rucola gemacht – mit getrockneten Tomaten. Mmmmh!

Soviel zum Thema Kohlenhydrate reduzieren.

Die Laufeinheit selber heute war sehr gut – es ist anstrengend so schnell zu walken, dass ich den angegebenen Pulsbereich erreiche. Von „gemütlich“ ist da keine Rede. Sogar meine Schwester, die heute dabei war, sagte, dass walken ziemlich fordernd ist.

Jetzt muss ich aber echt in die Falle – es ist 0:18 Uhr und um 9.00 Uhr bin ich schon wieder zu einer 1,5-stündigen Laufeinheit verabredet.

Advertisements

Autor: Judith Riemer

Ehemals diätgeschädigte Jo-Jo-Expertin mit einer riesigen Abneigung gegen Sport und Bewegung aller Art. Der Schrecken aller Turnlehrer und zuverlässige Einnahmequelle der Diätindustrie. Bis sich 2012 über Nacht alles änderte. Ein Bild im Traum und die Reise begann. Ich begann zu laufen, stellte meine Ernährung um und verlor im Laufe der Zeit rund 30 Kilo Übergewicht. Erfahrungsgemäß gehe ich als eine der letzten Läuferinnen ins Ziel, was mir den Spitznamen "Turtlerunner" einbrachte. Nach wie vor bin ich untalentiert in Sachen Sport, aber inzwischen liebe ich es, mich zu bewegen. Und weil du das auch kannst, schreibe ich hier und helfe dir, wo ich kann.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s