veganmarathon

aus dem laufalltag eines turtlerunners

Tag 43 Teamwork.

Hinterlasse einen Kommentar

Sonntag, 13.5.2012

Uhrzeit: ca. 15.30 Uhr
Wetter: schön und saukalt

Trainingsrhythmus: 8 min. Laufen/ 1,5 min. Gehen insgesamt 48 Minuten = 5 Kilometer

Das 2. Mal diese Woche dass ich die 5 Kilometer geschafft habe! Heute war ich mit Verstärkung unterwegs. Meine Schwester, die ich gestern überredet habe auch beim Frauenlauf mitzumachen, war mit dabei und unsere Mutter. Heute habe ich sie übrigens zum ersten Mal abgehängt 😉

Es war alles in allem ein ganz guter Lauf. Knie waren wieder völlig in Ordnung, der Zeh hat auch Ruhe gegeben – ich denke, es lag gestern doch an den Schuhen.

Und das Beste: ich konnte mein Zeit vom Donnerstag (53:08 min) auf 5 Kilometer um fast 4min. 30  sec. verbessern! Hätte ich echt nicht gedacht, vielleicht lag’s an der zusätzlichen Motivation durch meine Mitläuferinnen. Hab natürlich wieder versucht mitzuhalten – aber ist nicht ganz so einfach wenn der andere mindestens 1/3 weniger an Gewicht mitzuschleppen hat. Aber es wird! Heute lag ich bei 48:30 min – das ist echt cool, oder? Auf den letzten 50 Metern hat meine Schwester mich angefeuert (zum Glück war niemand in der Nähe, viel peinlicher gings fast nicht). Aber hat funktioniert, ich konnte kurz beschleunigen und so noch ein paar Sekunden einsparen.

Vielleicht schaff ich es ja doch noch bis zum 9.6. meine Zeit auf 40 min. zu trimmen…. merkt ihr was? Vor 2-3 Wochen war sowas noch gar kein Thema. Und jetzt auf einmal sprech ich davon meine Zeit zu verbessern!

Dafür hab ich kaum mehr ein Problem mit der Atmung… gut, das mit dem Trinken bzw. Nichttrinken haut noch nicht wirklich hin. Ich hab trotzdem Durst und einen zusammengeklebten Gaumen, auch wenn sämtliche Sportzeitungen der Welt behaupten, dass man innerhalb einer Stunde nichts braucht. Dann bin ich halt anders. Egal. Oder ich krieg auch das noch in Griff vor dem Frauenlauf…. mal sehen, wenn ich meine Zeit verbessere, dann ist die Zeitspanne ja auch kleiner in der ich nichts zu trinken brauche.

Advertisements

Autor: Judith Riemer

Ehemals diätgeschädigte Jo-Jo-Expertin mit einer riesigen Abneigung gegen Sport und Bewegung aller Art. Der Schrecken aller Turnlehrer und zuverlässige Einnahmequelle der Diätindustrie. Bis sich 2012 über Nacht alles änderte. Ein Bild im Traum und die Reise begann. Ich begann zu laufen, stellte meine Ernährung um und verlor im Laufe der Zeit rund 30 Kilo Übergewicht. Erfahrungsgemäß gehe ich als eine der letzten Läuferinnen ins Ziel, was mir den Spitznamen "Turtlerunner" einbrachte. Nach wie vor bin ich untalentiert in Sachen Sport, aber inzwischen liebe ich es, mich zu bewegen. Und weil du das auch kannst, schreibe ich hier und helfe dir, wo ich kann.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s