veganmarathon

aus dem laufalltag eines turtlerunners

An meine Haut lass ich nur…

Hinterlasse einen Kommentar

Zwangsläufig hab ich mir dann auch die Frage gestellt, wie es mit veganem Duschgel & Shampoo aussieht. Auch hier habe ich Alternativen zur herkömmlichen Kosmetikindustrie gefunden.

 

Das hier ist mein Favorit unter den veganen Duschsachen…. CD Milde Dusche Kamille ist sehr cremig und riecht total fein, unaufdringlich und man hat danach eine sehr weiche Haut. Ich hab dazu auch das passende Deo, ist auch super. Hatte zwischendrin noch 1-2 andere Sorten probiert von Alverde, die mich nicht vom Hocker gehaut haben. Das cremige Gefühl hat da einfach gefehlt. Von daher kann ich den Slogan von CD „An meine Haut lass ich nur Wasser und CD“ vollkommen unterschreiben!

Daumen hoch für dieses cremige Duscherlebnis!

 

Etwas anders siehts bei den Shampoos aus…. nicht ganz so einfach dieses Thema. Gut, kann auch an meinen Haaren liegen. Ich habe gaaaanz viele Haare, die aber sehr fein sind und zum Austrocknen neigen. Schlechte Kombination. Auf der Suche nach veganen Shampoos hab ich diese hier entdeckt:

 

 

Bei dem Santè -Shampoo bin ich mir noch nicht 100%ig schlüssig ob es tatsächlich vegan ist. Es steht zwar drauf „Naturkosmetik“ aber was sagt das eigentlich aus? Vielleicht find ich es noch raus und wenn nicht, ist es auch kein Drama, da ich es nicht mehr kaufen werde. Damit bin ich nicht zufrieden. Die Konsistenz ist sehr gelee-artig und ich habe das Gefühl es haftet gar nicht in den Haaren sondern flutscht irgendwie vorher schon wieder raus, bevor ich es einmassieren kann. Danach sind meine Haare sehr strohig und so gut wie unkämmbar.

Beinahe dasselbe gilt für das Shampoo von Alverde (dm) für trockenes Haar mit Rose & Hibiskus. Allerdings hat dieses Shampoo den Vorteil, dass es in Kombination mit Spülung und Sprüh-Haarkur daherkommt und dadurch alle o.g. Nachteile quasi wieder wettgemacht werden. Bei der Sprüh-Haarkur muss ich allerdings dazu sagen: aufpassen, dass ihr nicht zuviel reinmacht. Da ist Sonnenblumenöl mit drin und das kann je nach Menge leicht fettig wirken im Haar. Aber so 3-5 Sprühstöße machen das störrische Haar geschmeidig und es riecht… ich kann euch sagen, das riecht!!! Sehr lecker. Hab noch nicht so genau rausgefunden, nach was eigentlich, aber ich muss dabei immer an Kuchen denken.

Dann haben wir da noch Lavera Basis Sensitive Shampoo. Als Einzelshampoo (ohne Zubehör wie bei alverde) für mich der absolute Sieger. Die Haare sind danach fein, kämmbar und riechen gut. Ist ein bißchen teurer als alverde aber das ist okay.

Ich verwende derzeit die alverde-Sachen und bin mit allen 3 in Kombination (Shampoo, Spülung, Sprüh-Haarkur) auch zufrieden. Nur manchmal nervts halt, wenn man drei Dinge in die Haare machen muss, bevor man überhaupt zum Stylen kommt. Sonst passt das aber ganz gut.

Advertisements

Autor: Judith Riemer

Ehemals diätgeschädigte Jo-Jo-Expertin mit einer riesigen Abneigung gegen Sport und Bewegung aller Art. Der Schrecken aller Turnlehrer und zuverlässige Einnahmequelle der Diätindustrie. Bis sich 2012 über Nacht alles änderte. Ein Bild im Traum und die Reise begann. Ich begann zu laufen, stellte meine Ernährung um und verlor im Laufe der Zeit rund 30 Kilo Übergewicht. Erfahrungsgemäß gehe ich als eine der letzten Läuferinnen ins Ziel, was mir den Spitznamen "Turtlerunner" einbrachte. Nach wie vor bin ich untalentiert in Sachen Sport, aber inzwischen liebe ich es, mich zu bewegen. Und weil du das auch kannst, schreibe ich hier und helfe dir, wo ich kann.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s