veganmarathon

aus dem laufalltag eines turtlerunners

Tag 10

Hinterlasse einen Kommentar

Dienstag, 10.4.2012 (Tag 10)

Uhrzeit: 17.30 Uhr
Wetter: 16 Grad, sehr windig, aber schön

Trainingsrhythmus: 2 min. Gehen/ 2 min. Laufen insgesamt = 35 Minuten

Ein kleiner Schritt für die Menschheit – aber ein großer Fortschritt für mich!

Was ist beim heutigen Lauf also alles passiert:

Mein 1. Beinahe-Wadenkrampf (was bin ich stolz!!) und ich bin tatsächlich 2 Minuten am Stück durchgelaufen – und das gleich mehrfach 😉

Die 2 Minuten zu laufen, war weniger schwer als gedacht. Der Kaugummi unter den Fußsohlen hat sich heute wieder etwas mehr bemerkbar gemacht (hätte nie gedacht, dass man vom Yoga so dermaßen bösen Muskelkater bekommen kann) – aber ansonsten war alles einigermaßen gut.

Habe heute versucht, in der Geh-Phase zu trinken. Ergebnis: Magendrücken und Seitenstechen. Das bedarf also auch noch der Übung. Ich sollte mir eine Liste anlegen:

„noch zu üben: 1. Atmen, 2. Trinken“

Ich habe das Gefühl, wenn man zu laufen beginnt, verlernt man die leichtesten Dinge wie zB atmen, trinken und das Laufen an sich. Oder vielleicht konnte ich sie noch nie richtig und merke es erst jetzt unter erschwerten Bedingungen!?

Auch interessant: es melden sich im Laufe eines Trainingslaufs die verschiedensten Körperteile zu Wort und meinen, sich mitteilen zu müssen. zB mein innerer Fußknöchel. Das ganze Jahr hab ich mit dem nix zu tun, und heute meinte er, er müsste sich mal lautstark melden. Tja, mein Freund – das schöne, faule Leben ist vorbei! Damit wirst du leben müssen. Und ich auch.

Advertisements

Autor: Judith Riemer

Ehemals diätgeschädigte Jo-Jo-Expertin mit einer riesigen Abneigung gegen Sport und Bewegung aller Art. Der Schrecken aller Turnlehrer und zuverlässige Einnahmequelle der Diätindustrie. Bis sich 2012 über Nacht alles änderte. Ein Bild im Traum und die Reise begann. Ich begann zu laufen, stellte meine Ernährung um und verlor im Laufe der Zeit rund 30 Kilo Übergewicht. Erfahrungsgemäß gehe ich als eine der letzten Läuferinnen ins Ziel, was mir den Spitznamen "Turtlerunner" einbrachte. Nach wie vor bin ich untalentiert in Sachen Sport, aber inzwischen liebe ich es, mich zu bewegen. Und weil du das auch kannst, schreibe ich hier und helfe dir, wo ich kann.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s